Suche

Benutzung der Sammlung


2010 wurde ein eigener, fachlich betreuter Sonderlesesaal für die Salzmann-Bestände in der Teilbibliothek Geisteswissenschaften, Ebene 4, eröffnet. Der dort aufgestellte Präsenzbestand ist während der gesamten Öffnungszeiten der Bibliothek zur Nutzung frei zugänglich; entleihbarer Bestand befindet sich am Standort 643:

Standorte und Benutzung

  • Ein Exemplar von jeder Ausgabe und die meisten sonstigen Werke der Autorinnen und Autoren sind im Sonderlesesaal der TG aufgestellt. Lokalkennzeichen = 640

  • Die übrigen Exemplare – überwiegend Zweitexemplare, auch etwas Literatur zum literarisch-historischen Umfeld – stehen als normaler Ausleihbestand zur Verfügung. Lokalkennzeichen = 643

  • Eine kleine Zahl sehr wertvoller oder schützenswerter Bücher befindet sich im Sondermagazin und ist nur im Handschriftenleseraum benutzbar. Lokalkennzeichen = 641

Neben den von Georg P. Salzmann mit dem Ziel der (annähernden) Vollständigkeit gesammelten Autoren wie z. B. H. Fallada, L. Feuchtwanger und O. M. Graf gibt es andere, deren Werke nur teilweise in der Sammlung der verbrannten Bücher zu finden sind. Von ihnen befinden sich weitere Ausgaben sowie Sekundärliteratur im sonstigen Bestand der UB Augsburg (LKZ 64, 01) oder es gibt den Zugang zu digitalisierten Ausgaben.

Salzmann-Exlibris2 Lesesaal

Links: Das Exlibris, gestaltet von Peter Neidlinger, ziert alle Bände aus der Sammlung Salzmann. Rechts: Blick in der Sondersammlungsraum der UB Augsburg, TG/4.

 

Nachweis und Suche im OPAC

Im OPAC der UB Augsburg kann der Bestand der Sondersammlung wie folgt gefunden werden.

Variante 1: Geben Sie in der Suchmaske unter der Menüeinstellung „Erscheinungsform/Code" das Wort „Salzmann" ein, erhalten Sie alle Titel der Sammlung. Kombinieren Sie diese Eingabe nach Bedarf mit Autornamen oder Titelwörtern.OPAC-Code-Suche

 

Variante 2: Sie können aus einer beliebigen Trefferlisten über den Suchfilter (linke Spalte) „Erscheinungsform/Code" die Salzmann-Titel selektieren

OPAC-Suchfilter-Salzmann