Suche

10. MAI – TAG DES NIE-WIEDER-VERGESSENS


banner-170x150
Startseite * Autorenübersicht

Oskar Maria Graf

(* 22.7.1894 in Berg am Starnberger See, † 28.6.1967 in New York)

Oskar Maria Graf war gelernter Bäcker und wurde aus eigenem Erleben – u.a. durch die Erfahrungen des Erstes Weltkriegs und während zwei Jahren in einer psychatrischen Anstalt – zum Sozialisten. 1933 floh er nach Österreich, dann in die Tschechoslowakei (Mitherausgeber der "Neuen Deutschen Blätter") und 1938 in die USA, wo er zu den Mitbegründern des Aurora-Verlages gehörte. So wie er darauf bestanden hatte, dass sein gesamtes Werk „verbrannt“ werde und nicht nur Teile davon, so konsequent blieb er auch in seiner Weigerung, nach Deutschland zurückzukehren.


Dies ist die Losung für immer: 10. Mai – Tag des Nie-wieder-Vergessens – Tag der Manifestation für die Freiheit des Geistes!
(Aus: Nie wieder vergessen!, 1943)


Die Werke von O. M. Graf sind in unserer Sammlung fast vollständig vorhanden.
Zur OPAC-Suche

Oskar Maria Graf in Wikipedia

Ausführliche Biographie

Graf-OM_DenklamAufkirchen_Wikimedia

O.M.Graf-Denkmal von Max Wagner in Aufkirchen

 

     
Graf-Bayerisches Graf-Bayerisches2 Graf-Bolwieser