Suche

Ariosto



ariosto_gr


Ludovico Ariosto:
Roland furieux. - Tome premier
Paris : Brunet, 1775
02/III.10.4.8.87-1

Illustration zum 22.Gesang
nach einer Vorlage von Charles Monnet



Ludovico Ariosto (1474 – 1533) schrieb den größten Teil seines berühmten und einflussreichen Epos Orlando furioso (Der rasende Roland) in den Jahren 1505 – 1515. Er stand damals in Diensten des Kardinals Ippolito d’Este, eines Angehörigen der in Ferrara regierenden Familie, dem das Werk auch gewidmet ist.

Den Rahmen des Epos bildet der Kampf Kaiser Karls des Großen und seiner Paladine (unter ihnen Orlando) gegen den in Frankreich eingefallenen Heidenkönig Agramante, doch zerfällt die Handlung in zahlreiche Einzelepisoden, zu deren Personal auch Feen, Magier und Ungeheuer gehören. Eingeflochten sind die Abenteuer Ruggieros und Bradamantes (ein weiblicher Ritter), die als Begründer der Familie d’Este galten.

Die Illustration zeigt Ruggiero im Kampf, bewaffnet mit seinem Zauberschild, dessen Glanz jeden Widersacher überwältigt.