Suche

Principum Christianorum stemmata


 

albizzi_gr

 

Antonio Albizzi:
Principum Christianorum stemmata
Augsburg 1608
02/IV.6.2.1



Die Stemmata des Florentiners Antonio Albizzi enthalten 45 großformatige Stammbäume von Herrscherdynastien. Die künstlerische Umsetzung der genealogischen Tafeln für die in Augsburg erschienene Erstausgabe erfolgte durch Dominicus Custos (um 1560 Antwerpen - 1615 Augsburg), den Begründer einer Künstlerdynastie, die wesentlichen Anteil hatte am Aufstieg Augsburgs zu einem Zentrum barocker Druckgraphik.  

Die Tafeln werden dekorativ aufgewertet durch genreartig belebte Ansichten von Residenzen bzw. Residenzstädten. Der hier zu sehende Ausschnitt gehört zum Stammbaum des englischen Königshauses und zeigt den heute zerstörten Palast von Nonsuch, den Heinrich VIII. in den Jahren 1538 ff. in der Nähe von Kingston-upon-Thames (Surrey) errichten ließ, eines seiner ehrgeizigsten Projekte, gedacht als Konkur¬renz zu Fontainebleau.