Suche

OPAC: Recherchetipps



Was ist der OPAC?

  • Der OPAC der UB Augsburg ist ein Katalog in Form einer Datenbank.

  • Der OPAC enthält die Medien, die die UB Augsburg besitzt. Er enthält sowohl gedruckte Medien (Bücher, Zeitschriften, Zeitungen, Landkarten ...) als auch andere Medien (CDs, DVDs, Online-Datenbanken, Mikrofilme ...).

  • Der OPAC ist die einzige umfassende und zuverlässige Auskunftsquelle, ob ein Buch oder ein anderes Medium an der UB Augsburg vorhanden ist. Er gibt Ihnen auch Auskunft über Medien in den für Sie nicht zugänglichen Magazinen und über Medien, die derzeit aus den frei zugänglichen Beständen entliehen sind und deswegen nicht im Regal stehen.

  • Der OPAC verzeichnet die Medien, sobald sie von der Bibliothek bestellt werden. Wenn ein bestelltes Medium noch nicht in der Bibliothek zur Verfügung steht, informieren Sie häufig Bemerkungen über den genaueren Status.

  • Nicht im OPAC enthalten sind Teile des historischen Buchbestandes, nämlich die Handschriften und die Inkunabeln (siehe hierzu den ebenfalls online verfügbaren Inkunabelkatalog). Historische Drucke ab dem 16. Jahrhundert sind im OPAC enthalten.


Wie ist der OPAC zugänglich?

  • Der OPAC ist eine frei im Internet zugängliche Datenbank, die von allen PCs mit Internetanschluss aus aufgerufen werden kann, unabhängig von ihrem Standort. Um im OPAC zu recherchieren, müssen Sie nicht persönlich in die Bibliothek kommen.

  • Sowohl in der Zentralbibliothek als auch in allen Teilbibliotheken gibt es Terminals, an denen Sie im OPAC recherchieren können. Dies ist auch ohne CAMPUS CARD (=Biblitoheksausweis) möglich.

  • Sie können den OPAC auch über ein internetfähiges Handy aufrufen und in vollem Funktionsumfang nutzen (Recherche, Bestellung, Vormerkung, Verlängerung ...). Sie benötigen dazu als Browser Opera oder Safari und eines der folgenden Betriebssysteme: Apple iOS, BlackBerry RiM, Google Android, Microsoft Windows Mobile, Symbian.


Was müssen Sie im OPAC als Kennung und Passwort eingeben?

  • Vor einer Bestellung oder Vormerkung werden Sie aufgefordert, sich im OPAC anzumelden.Sie können sich auch sofort zu Beginn einer OPAC-Sitzung anmelden (Link Anmeldung rechts oben).

  • Geben Sie unter Kennung die Bibliotheksnummer Ihrer CAMPUS CARD (=Bibliotheksausweis) ein.

  • Ihr Passwort ist anfangs vierstellig als Tag und Monat Ihrer Geburt voreingestellt (Beispiel: 3.April = Passwort 0304).
    Dieses voreingestellte Passwort können Sie jederzeit selbst ändern. (Funktion Konto - Benutzerdaten - Passwort ändern). Wenn Sie das geänderte Passwort vergessen haben, wenden Sie sich bitte an die Information in der Zentralbibliothek.

  • Mit der Rechenzentrumskennung können Sie sich im OPAC nicht anmelden.


Wie suchen Sie im OPAC nach Medien? - Allgemeine Hinweise

  • Im OPAC können Sie mit Suchkriterien wie Autor, Titel, Verlag etc. gezielt nach bestimmten Medien suchen.
    Wenn Sie ein ganz bestimmtes Buch suchen, ist in der Regel Folgendes zu empfehlen:
    • im Suchfeld Autor/Hrsg. den Nachnamen und eventuell Vornamen in beliebiger Reihenfolge eingeben (keine abgekürzten Vornamen!)
    • im Suchfeld Titel(wörter) aussagekräftige Stichwörter aus dem Titel in beliebiger Reihenfolge eingeben
    ... Beispiel

  • Die Suche über Titel(wörter) ergibt eine zu große Trefferanzahl? Geben Sie in Anführungszeichen eine Wortfolge ein, die genau so im Titel vorkommt.
    Beispiel: Die Eingabe "lexikon der antike" findet  Lexikon der Antike, Reclams Lexikon der Antike, Kleines Lexikon der Antike ...

  •  Sie können auch im Suchfeld Titelanfang den ganzen(!) Titel im genauen Wortlaut eingeben. Geben Sie auch einleitende Artikel ein. Untertitel können weggelassen werden.
    Beispiel: Eine Stadt macht blau : Politik im Klimawandel - das Tübinger Modell
    ... um dieses Buch über das Suchfeld Titelanfang zu finden, müssen Sie dort eingeben: eine stadt macht blau.
    Wenn Sie nicht sicher sind, dass Sie den vollständigen Titel kennen, arbeiten Sie mit Trunkierung: eine stadt macht blau*
  • Im Suchfeld Freie Suche können Sie Begriffe aus verschiedenen Kategorien eingeben (Verfasser, Titel, Verlag, Verlagsort ...).  ... Beispiel
    Beachten Sie, dass Sie hier u.U. sehr große Treffermengen erzielen. Wenn Sie z.B. nur mann eingeben, finden Sie Bücher der Autoren Thomas und Heinrich Mann, Bücher mit dem Wort Mann im Titel, im Berliner Verlag Mann erschienene Bücher usw.


Wie suchen Sie im OPAC nach Medien? - Zeitschriften, Zeitungen

  • Zeitschriften und Zeitungen können Sie wie Bücher über die Felder Titel(wörter) und Titelanfang suchen. Beachten Sie: Bei Titelanfang müssen Sie den ganzen (!) Titel eingeben oder den Anfang des Titels mit Trunkierung durch *.
    Geben Sie an dieser Stelle noch keine Bandnummer, Heftnummer oder Jahreszahl ein. Welche Bände oder Jahrgänge vorhanden sind, sehen Sie beim jeweiligen Treffer unter mehr zum Titel oder über die Funktion Einzelbände.

  • Eine Einschränkung auf Zeitschriften bzw. Zeitungen über die Option Suche eingrenzen - Besondere Medientypen ist nicht zwingend erforderlich. Nutzen Sie diese Einschränkung, wenn ohne sie eine zu große Treffermenge zu erwarten ist.; z.B., wenn Sie nach der Zeitung Die Zeit suchen.

  • In vielen Fällen können Sie auch so vorgehen: Geben Sie im Feld Freie Suche Titelstichwörter und Bandzahl oder Erscheinungsjahr ein. Die Eingabe zeitschrift historischen vereins schwaben 88 findet z.B. sofort den Band 88 (1995) der Zeitschrift des historischen Vereins für Schwaben.
    Achtung: Diese Methode gibt nicht immer zuverlässig Auskunft über vorhandene Bände. Sie funktioniert z.B. dann nicht immer, wenn mehrere Jahrgänge einer Zeitschrift zusammengebunden sind.

  • Wenn Sie nach Zeitungen und Magazinen suchen, die derzeit noch erscheinen und die an der UB wahrscheinlich abonniert sind (Süddeutsche Zeitung, Frankfurter Allgemeine Zeitung, taz, Spiegel, Newsweek...): Nutzen Sie anstelle des OPACs unsere Übersichtsseite zu laufenden Abonnements.

  • Sie können im OPAC keine einzelnen Aufsätze/Artikel aus Zeitschriften/Zeitungen suchen.


Wie suchen Sie im OPAC nach Medien? - Elektronische Medien


Wie suchen Sie im OPAC nach Medien? - Thematische Suche

  • Wenn Sie Literatur zu einem bestimmten Thema suchen, können Sie im Suchfeld Thema/Schlagwort Begriffe eingeben, die Ihr Thema beschreiben.
    ...Beispiel; ...weitere Hinweise zur Suche mit Schlagwörtern

  • Wenn Sie Literatur zu einem bestimmten Thema suchen, können Sie auch das Suchfeld Freie Suche nutzen. Die eingegebenen Begriffe werden dann u.a. als Schlagwörter und als Titelwörter gesucht. Außerdem werden die Inhaltsverzeichnisse und Inhaltsangaben berücksichtigt, die zu zahlreichen Medien angeboten werden. ... Beispiel
    Beachten Sie aber, dass es bei dieser Suchmethode zu einer größeren Zahl unerwünschter Treffer kommen kann (vgl. oben das Beispiel mann).

  • Für die thematische Suche können Sie auch in der Systematik blättern (...Beispiel) oder Notationen anklicken (...Beispiel).


Kann man im OPAC einzelne Aufsätze/Artikel suchen?

  • Der OPAC verzeichnet keine einzelnen Aufsätze aus Büchern oder Zeitschriften und keine einzelnen Artikel aus Zeitungen. Wenn Sie einen Aufsatz oder Artikel benötigen, müssen Sie im OPAC nach der Publikation suchen, in der er enthalten ist (Buch, Zeitschrift oder Zeitung).  ... Beispiel

  • Beachten Sie hierzu auch die Hinweise zur Suche nach Zeitschriften und Zeitungen.

  • Bei einer Reihe von Publikationen (vor allem der letzten Jahre) werden im OPAC Inhaltsverzeichnisse angeboten. Diese Inhaltsverzeichnisse werden in die Suche einbezogen, wenn Sie Begriffe im Feld Freie Suche eingeben. Sofern Aufsatzsammlungen, Kongressschriften etc. also mit einem Inhaltsverzeichnis angereichert sind, können Sie einzelne Aufsätze aus diesen Bänden durch Eingabe von Autorennamen und Titelnamen im Feld Freie Suche recherchieren.
    Beachten Sie aber: Dies funktioniert nicht bei Aufsatzsammlungen etc. ohne Inhaltsverzeichnis. Auch Zeitschriftenaufsätze und Zeitungsartikel können auf diese Weise nicht gesucht werden.

  • Wenn Sie zunächst ermitteln müssen, welche Aufsätze oder Artikel es zu Ihrer Fragestellung überhaupt gibt, benutzen Sie am besten eine Bibliographie.
    Im Datenbank-Infosystem (DBIS) finden Sie elektronische Bibliographien zu einzelnen Fächern in den Fachübersichten. Fachübergreifende Aufsatzbibliographien finden Sie in DBIS, wenn Sie in der Erweiterten Suche im Abschnitt Datenbank-Typen den Punkt Aufsatzdatenbank auswählen.
    (... weitere Hinweise zu DBIS; ...weitere Hinweise zu Bibliographien)


Wie suchen Sie nach Medien, zu denen Sie nur ungenaue Angaben habe?

  • Sie können im OPAC auch nur den Autor oder nur Titelstichwörter eingeben. Das genügt oft, um ein bestimmtes Medium zu ermitteln.

  • Wenn dies erfolglos bleibt: Versuchen Sie es mit Varianten des Autorennamens oder des Titels. Arbeiten Sie ggfalls. mit * (Trunkierung). Die Eingabe werner schmi* im Autorenfeld findet z.B. die Autoren Werner Schmied, Werner Schmidt, Werner Schmitt ...

  • Wenn auch dies erfolglos bleibt: Überprüfen Sie im Gateway Bayern (Katalog des Bibliotheksverbunds Bayern), ob Sie dort mit Ihren Angaben das gesuchte Medium finden. Ggfalls. können Sie auch deutschlandweit oder weltweit im KVK (Karlsruher Verbundkatalog) suchen.

  • Wenn Sie auf diesem Weg fündig werden: Offenbar handelt es sich um ein Medium, das an der UB Augsburg nicht vorhanden ist.

  • Wenn Sie auch auf diesem Weg nicht fündig werden: Offenbar sind Ihre Angaben so fehlerhaft, dass sich das gewünschte Medium damit nicht ermitteln lässt. Überlegen Sie, ob Sie die Angaben nochmals anhand Ihrer Quelle überprüfen können, oder wenden Sie sich an unser Auskunftspersonal.


Wie gehen Sie vor, wenn Sie im OPAC für Sie interessante Medien gefunden haben?

  • Der OPAC gibt Ihnen zu jedem Medium eine Signatur an. Die Signatur steht in der Trefferliste unterhalb der Angaben zum Titel; in der Detailanzeige (aufrufbar durch Klicken auf einen Titel in der Trefferliste) unter Exemplare.
    Beachten Sie: Manchmal gibt es von einem Medium mehrere Exemplare, eventuell auch an verschiedenen Standorten in der Bibliothek. Alle verfügbaren Exemplare mit den zugehörigen Signaturen sehen Sie erst, wenn Sie Exemplare angeklickt haben.  ... Beispiel

  • Aus der Zahl am Anfang der Signatur (Lokalkennzeichen) geht hervor, wo Sie das Medium finden bzw. wie Sie es nutzen können. ... Beispiel

  • Wenn das Medium zum frei zugänglichen Bestand gehört, weist das Lokalkennzeichen den Weg in die Teilbibliothek bzw. zu dem Regalbereich, in dem es aufgestellt ist. Bei Bedarf können Sie über den bei jedem Medium angezeigten Link Wegweiser einen Lageplan aufrufen. ... Beispiel

  • Wenn aus dem Lokalkennzeichen hervorgeht, dass sich das Medium im Magazin befindet (Lokalkennzeichen am Anfang der Signatur meist 01 oder 00), können Sie es über den OPAC bestellen. Hierfür ist eine CAMPUS CARD (=Bibliotheksausweis) erforderlich.
    ... Beispiel; ausführliche Hinweise zur Magazinbestellung

  • Die ausführlichsten bibliographischen Informationen zu einem Mediums erhalten Sie, wenn Sie in der Detailanzeige auf mehr zum Titel klicken.

  • Bei vielen neueren Büchern finden Sie rechts oben in der Detailanzeige auch Links zum Inhaltsverzeichnis oder zu einer kurzen Inhaltsangabe ('Beschreibung'):
    inhaltsverzeichnis  beschreibung

  • Wenn Sie Suchergebnisse für späteres Arbeiten aufbewahren wollen, so klicken Sie bei jedem für Sie interessanten Medium auf die Option in die Merkliste. Anschließend lassen Sie sich die Merkliste anzeigen. Sie können die Merkliste nun ausdrucken, als E-Mail versenden  oder in verschiedenen Formaten exportieren. Wenn Sie sich im OPAC angemeldet haben, können Sie die Liste auch unter einem Namen abspeichern.

  • Unter Exemplare finden Sie im OPAC auch QR-Codes. Damit können Sie Informationen zu dem betreffenden Medium (u.a. die Signatur) auf Ihrem Mobiltelefon speichern.


Was bedeuten die Symbole in der Trefferübersicht?

  • monographie   Buch

  • einzelband   einzelner Band eines mehrbändigen Werkes, einer Zeitschrift, einer Serie  ...

  • mehrbaendig   gesamtes mehrbändiges Werk, gesamte Zeitschrift, gesamte Serie ...

  • bildschirm  Online-Ressource

  • scheibe  CD-ROM, Audio-CD, DVD


Wie gehen Sie vor, wenn der OPAC die Statusmeldung 'entliehen' anzeigt?

Bücher aus dem frei zugänglichen Präsenzbestand:

  • In diesem Fall können Sie an den Ausleihschaltern erfragen, wer das Buch entliehen hat.
    Bitte beachten Sie: Aus Datenschutzgründen dürfen wir Ihnen diesen Namen nicht telefonisch oder über E-Mail mitteilen.

  • Wenn das Buch auf einen Tischplatz oder ein Carrel verbucht ist, können Sie das Buch in den meisten Fällen sofort einsehen. Das Personal ist Ihnen dabei behilflich.

  • Wenn ein/e Mitarbeiter/in der Universität das Buch für eine Nutzung im Dienstzimmer entliehen hat, ist er/sie dazu verpflichtet, Ihnen das Buch innerhalb einer angemessenen Frist zugänglich zu machen. Sollten Sie dabei auf Schwierigkeiten stoßen, wenden Sie sich bitte an unser Personal.

  • Wenn das Buch in die Fernleihe entliehen ist, müssen Sie warten, bis die Leihfrist abgelaufen ist und das Buch nach Augsburg zurückgekehrt ist. Überprüfen Sie in diesem Fall nach Ablauf der Leihfrist, ob das Buch wieder am Fach steht.

  • Eine Vormerkung auf Bücher aus dem Präsenzbestand ist nur für Mitarbeiter/innen der Universität möglich.

Medien aus dem Magazin und aus den Lehrbuchsammlungen:

  • In diesen Fällen können wir Ihnen den Namen der entleihenden Person nicht nennen.

  • Merken Sie sich in einem solchen Fall ggfalls. für das Medium vor. Es wird dann nach der Rückgabe für Sie bereitgestellt. Hierfür ist eine CAMPUS CARD (=Bibliotheksausweis) erforderlich.
    ... Beispiel; ausführliche Hinweise zur Vormerkung


Wie gehen Sie vor, wenn Ihnen der OPAC keine Signaturen anzeigt?

  • Möglicherweise handelt es sich um ein mehrbändiges Werk, eine Serie oder eine Zeitschrift. Die Signatur erscheint hier erst über die Funktion Einzelbände.  ... Beispiel

  • Möglicherweise handelt sich um eine Online-Ressource.

  • Gelegentlich finden Sie in der Vollanzeige eines Mediums unter Exemplare keine Signatur, sondern eine Bemerkung:

    • bestellt beim Lieferanten [mit Datumsangabe]
      Dieses Medium ist noch nicht in der Bibliothek eingetroffen. Wenn Sie das Medium dringend benötigen und das Bestelldatum längere Zeit zurückliegt, können wir uns beim Lieferanten erkundigen, ob mit dem Eintreffen in absehbarer Zeit zu rechnen ist.
      Wenden Sie sich bitte an einen Auskunftsplatz oder nutzen Sie die  Online-Auskunft.


    • geliefert, in Bearbeitung
      Dieses Medium ist in der Bibliothek eingetroffen und wird demnächst verfügbar sein.
      Wenn Sie es dringend benötigen, wenden Sie sich bitte an einen Auskunftsplatz oder nutzen Sie die  OnlineAuskunft.

    • nicht beschaffbar
      Wir haben versucht, dieses Medium für die Bibliothek zu erwerben; leider ist es nicht lieferbar. Katalogeinträge mit dieser Bemerkung werden in der Regel nach kurzer Zeit aus dem OPAC entfernt.
      Wenn Sie dieses Medium benötigen, nutzen Sie bitte die Fernleihe.


  • Wenn keiner der oben genannten Fälle zutrifft, wenden Sie sich bitte an einen Auskunftsplatz oder nutzen Sie die  Online-Auskunft.


Wie gehen Sie vor, wenn Sie im OPAC Online-Ressourcen finden?

  • Online-Ressourcen (E-Books, elektronische Zeitschriften, Datenbanken ...) erkennen Sie am Bildschirmsymbol in der Trefferübersicht:
    bildschirm

  •  In der Detailanzeige (erscheint nach dem Klicken auf den Treffer) finden Sie rechts oben ein Symbol, das Sie direkt zu der Online-Ressource bringt:
    volltext

  • Gelegentlich gibt es im Katalogeintrag zu einer Online-Ressource mehrere Links, z.B. wenn ein digitales Dokument  in mehrere Portionen aufgeteilt ist oder wenn mehrere Digitalisierungen eines Textes vorliegen.
    Wenn mehrere Links existieren, sehen Sie dies erst unter mehr zum Titel in den Feldern VOLLTEXT.

  • Beachten Sie, dass Online-Ressourcen in vielen Fällen nur aufgerufen werden können, wenn Sie sich an einem Arbeitsplatz auf dem Campus befinden oder wenn Sie auf Ihrem PC einen VPN-Client installiert haben. (Weitere Hinweise zum Thema VPN-Client auf den Seiten des Rechenzentrums.)

  • In der Bibliothek gibt es Terminals, die für OPAC-Recherchen reserviert sind und keinen vollen Internetzugang haben. An diesen Terminals können Sie die meisten elektronischen Ressourcen nicht aufrufen.


Wie gehen Sie vor, wenn Sie im OPAC nicht die gewünschten Medien finden?

  • Überprüfen Sie, ob Sie Autorennamen, Titel etc. korrekt in die Suchfelder eingegeben haben. Ein einziger falscher oder fehlender Buchstabe genügt, dass bei der Suche keine Treffer erzielt werden.


  • Möglicherweise sind bereits die Ihnen vorliegenden Angaben fehlerhaft.
    • Wiederholen Sie die Suche, indem Sie weniger in die Suchfelder eintragen. Vielleicht weicht der tatsächliche Titel leicht von dem ab, den Sie sich notiert haben? Eine Suche nur mit dem Autorennamen führt möglicherweise ans Ziel.
    • Nutzen Sie Trunkierungen. Die Eingabe werner schmi* im Autorenfeld findet z.B. die Autoren Werner Schmied, Werner Schmidt, Werner Schmitt ...
    •  Überprüfen Sie ggfalls. noch einmal die Quelle, der Sie Ihre Angaben entnommen haben.



  • Sie finden die gewünschten Medien trotzdem nicht im OPAC?
    In diesem Fall können Sie über die Funktion Weitersuchen (Fernleihe) in das Gateway Bayern (Katalog des Bibliotheksverbunds Bayern) wechseln. Medien, die Sie dann im Gateway Bayern finden, können Sie in vielen Fällen über Fernleihe bestellen.  


  • Sie können die Funktion Weitersuchen (Fernleihe) nutzen, wenn Sie im OPAC ein ganz bestimmtes Medium nicht gefunden haben; aber auch, wenn Sie bei einer thematischen Suche keine oder nur wenige Treffer erzielt haben.


  • Sie können das Gateway Bayern auch  direkt aufrufen. (Der Suchbildschirm sieht dann anders aus als beim OPAC.) Auch wenn Sie auf diese Weise im Gateway Bayern recherchieren, können Sie eine Fernleihbestellung aufgeben.
    (... Hinweise zum Gateway Bayern)


Wie behalten Sie die Übersicht über Ihre Ausleihen, Bestellungen, Rückgabefristen, Vormerkungen ...?

  • Wenn Sie sich im OPAC angemeldet haben, können Sie sich durch Aufrufen der Funktion Konto unter Kontostand über Ihre Ausleihen, Vormerkungen, Magazinbestellungen usw. informieren.

  • Über Konto können Sie die Leihfristen der von Ihnen entliehenen Bücher verlängern.

  • Wenn im OPAC unter Konto / Benutzerdaten Ihre E-Mail-Adresse eingetragen ist, erhalten Sie E-Mail-Benachrichtigungen zu ablaufenden Leihfristen, vorgemerkten Büchern, die zur Abholung bereit stehen usw.
    Achtung: Als Studierende/e können Sie keine Änderung an Ihrer E-Mail-Adresse im OPAC-Konto vornehmen!


... noch  weitere Fragen zum OPAC?