Suche

Bibliothek des Cassianeums


Das Cassianeum wurde als pädagogische Bildungseinrichtung 1875 von Ludwig Auer (1839-1914) gegründet und bezog 1876 mit Bibliothek und Verlagsbuchhandlung die Bauten des ehemaligen Benediktinerklosters Heilig Kreuz in Donauwörth, um deren Erhaltung sich Auer verdient machte. Die Bibliothek sollte ein geplantes katholisches Pädagogium, eine wissenschaftliche Bildungsstätte für Lehrer, mit Literatur versorgen. Später existierte jedoch neben dem Verlag (heute: Verlag Ludwig Auer) nur noch ein Institut mit Bürgerschule.

Auf der Basis von Auers eigener Bibliothek wurden Werke zur Pädagogik und Schule, Jugendschriften, Erbauungsliteratur und Bücher aller Disziplinen (Fächerkanon der Lehrerbildung), aber auch Belletristik gesammelt. Insbesondere Schenkungen von Geistlichen und Lehrern führten zu einem reichen Bestand an älteren Werken. Hinzu kamen die dem Zeitschriftenverlag Auer zugehenden Rezensionsexemplare pädagogischer Neuerscheinungen. 1897 waren etwa 50.000 Bände vorhanden, 1910, als das Cassianeum in eine Stiftung umgewandelt wurde, etwa 70.000, um 1922 etwa 90.000 Bände. Die Bibliothek wurde jedoch nur sehr wenig genutzt. Ab 1920 ließ der Zuwachs stark nach.

Im Jahr 1981 kam die Sammlung nach langem Dornröschenschlaf als Dauerleihgabe in die UB Augsburg; 1989 wurde sie durch den Freistaat Bayern gekauft und verbleibt nun endgültig in unserer Bibliothek, einschließlich neuerer Belletristik und anderer nach 1920 erschienener Werke.

Die Cassianeums-Bibliothek umfaßt ca. 67.000 Titel in 85.765 Bänden. Aus dem 17.Jh. stammen maximal 200 Titel, aus dem 18.Jh. ca. 7.000, aus dem 19.Jh. ca. 49.000, aus dem 20.Jh. ca. 10.800 Titel. In allen Fachgruppen dominiert die Literatur des 19. Jhs. Etwa 90% der Titel sind deutschsprachig.

Die Bücher sind teilweise in einem Kartenkatalog verzeichnet, der von Johannes Traber nach Hausregeln, ähnlich der Münchener Katalogisierungsordnung, zwischen 1910 und 1920 angelegt wurde. Spätere Zugänge wurden nicht mehr oder nur lückenhaft verzeichnet. Dieser Katalog wurde verfilmt (Mikrofiches) und steht in der Zentralbibliothek zur Verfügung.

Die ganze Cassianeums-Bibliothek wird jedoch sukzessive neu katalogisiert und im OPAC nachgewiesen. Die neu katalogisierten Bücher werden nicht separat aufgestellt, sondern in den Bestand der UB Augsburg integriert und je nach Bedeutung auf einzelne Standorte verteilt (besonders 01 und 221).

Im OPAC kann der neu katalogisierte Cassianeums-Bestand gesucht werden, indem Sie für ein Suchfeld die Kategorie Erscheinungsform/Code auswählen und dann den Begriff cassianeum eingeben.  

Auf fachbezogene Aspekte wird auch unter den Darstellungen zu einzelnen Fächern eingegangen, etwa bei der Germanistik und der Theologie.

Siehe auch die Seite Sammlung historischer Schulbücher 1500-1920

Literatur:
1875 - 2000 : 125 Jahre Auer
Donauwörth : Pädagogische Stiftung Cassianeum, 2000
50/NS 2660 B672 A9, 01/AK 53900 C345 A9