Suche

Französische Buchillustration des 18. Jahrhunderts


moliere_300

Französische Buchillustration des 18. Jahrhunderts
aus der Oettingen-Wallersteinschen Bibliothek

Eine Ausstellung der Universitätsbibliothek Augsburg anlässlich der Rieser Kulturtage 2006

Oettingen, Schloss
08.05.2006 - 28.05.2006
Samstag, Sonntag, Feiertag: 14.00 - 18.00 Uhr

Eröffnung: Sonntag, 07.05.2006, 17.00 Uhr


Im 18. Jahrhundert, insbesondere in den Jahren 1750 – 1780, erlebte die Buchillustration in Frankreich eine ihrer Glanzzeiten. Da dem seit 1773 regierenden Kraft Ernst von Oettingen-Wallerstein der Ausbau seiner Bibliothek sehr am Herzen lag und er insbesondere auch französisches Schrifttum großzügig sammelte, gewährt die heute an der Universitätsbibliothek Augsburg beheimatete Oettingen-Wallersteinsche Bibliothek einen guten Einblick in die französische Buchkunst dieser Zeit.

Die Ausstellung zeigt Beispiele dafür, wie französische Künstler Werke der schönen Literatur illustrierten - die Dramen der Klassiker Corneille, Racine und Molière etwa, die Fabeln La Fontaines, die Epen Homers und Ariosts oder auch die Schäferidyllen eines Salomon Gessner. Gleichzeitig dokumentieren die Illustrationen die verschiedenen stilistischen Tendenzen, die die zweite Hälfte des 18. Jahrhunderts prägten: verspieltes Rokoko begegnet ebenso wie satirisch gefärbter Realismus oder kühler Klassizismus.

... weitere Bilder